Wie steigert Spirulina die Fettverbrennung?

algenreich » blog

Maximilian Dormann
Maximilian Dormann
Spirulina Fettverbrennung

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze:

  • Spirulina hilft beim Abnehmen, indem es die Fettverbrennung fördert und durch seine Kalorienarmut ein Kaloriendefizit erleichtert

  • Einige Studien beschreiben eine Cholesterin- und blutzuckersenkende Wirkung 

  • Spirulina ist zudem reich an Proteinen Vitaminen und Mineralien 

Abnehmen mit Spirulina - Geht das?

Der Schlüssel zum Abnehmen ist es, wenig und kalorienarm zu essen. Warum das besonders gut mit Spirulina gelingt und wie dich das Bakterium noch beim Abnehmen unterstützen kann, erfährst du in diesem Beitrag. Weiter unten erklären wir auch, wie Spirulina die Fettverbrennung ankurbelt.

 

Hast du dich jemals in einem endlosen Zyklus aus Diäten und Fitnessplänen wiedergefunden, nur um letztendlich frustriert und entmutigt zu sein? Vom morgendlichen Kampf mit der Waage bis hin zu den endlosen Versuchungen in Form von verlockenden Snacks und verführerischen Desserts – Gewicht verlieren ist leichter gesagt als getan.

 

Doch aufgeben solltest du nicht, denn es ist möglich, Gewicht zu verlieren und einen gesünderen Lebensstil zu erreichen. Spirulina kann dir dabei helfen. Eine gesunde Gewichtsabnahme bringt zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich, die weit über das rein ästhetische Ziel hinausgehen. Zum Beispiel ein reduziertes Risiko für Herzkrankheiten, verbesserte Blutzuckerwerte, geringere Belastung der Gelenke und ein gesteigertes Selbstbewusstsein.

 

Spirulina Fettverbrennung

Was ist Spirulina?

Bevor wir uns anschauen, wie genau Spirulina beim Abnehmen helfen kann, stellen wir die Alge kurz vor. Spirulina ist eine Mikroalge, die mikroskopisch klein ist und mittlerweile weltweit gezüchtet wird. Sie zählt zu den sogenannten Blaualgen und wird immer wieder als das Superfood der Zukunft betitelt – und das nicht grundlos.

 

Die Blaualge gedeiht sowohl in Süß- als auch in Salzwasser und fällt als Bakterium unter die sogenannten Cyanobakterien. Neben der Reichhaltigkeit an gesunden Inhaltsstoffen ist sie auch dafür bekannt, die Gewichtsabnahme, die Unterdrückung des Appetits und die Senkung des Body-Mass-Index (BMI) zu fördern. Die Vereinten Nationen bewerten Spirulina als eines der besten zukünftigen Lebensmittel.

 

Fun Fact: Die Alge wird von der NASA als Lebensmittel für Weltraumreisende empfohlen.

 

Wie hilft Spirulina beim Abnehmen?

Um die Spirulina-Alge ranken sich Mythen und viele schwammige Behauptungen. Einige dieser Aspekte werden jedoch durch Studien untermauert und verdeutlichen die positiven Effekte im Hinblick auf den Gewichtsverlust und das Thema Abnehmen. Im Folgenden gehen wir auf diese näher ein.

Spirulina abnehmen

1. Gesteigerte Fettverbrennung mit Spirulina

Spirulina kann die Fettverbrennung fördern, indem es den Stoffwechsel anregt und die Oxidation von Fettsäuren erhöht. Die Nahrungsergänzung mit Spirulina kann deinen Körper dazu anregen, Fett als bevorzugte Energiequelle zu nutzen, was zu einer erhöhten Fettverbrennung führen kann.

2. Kaloriendefizit und weniger Appetit

Eines ist klar – Wer Gewicht verlieren will, sollte kalorienarm essen und die Menge reduzieren. Beides gelingt besonders gut mit der Spirulina-Alge. Mit 37 Kalorien pro 100 Gramm ist Spirulina Pulver ein sehr leichtes und gleichzeitig nahrhaftes Ergänzungsmittel. Ihr könnt beispielsweise eure Smoothies, Joghurt-Müslis oder Eintöpfe mit Spirulina verfeinern und einen Sättigungseffekt hervorrufen. Wie funktioniert das? Dies gelingt durch die in Spirulina enthaltene Aminosäure Phenylalanin. Diese Aminosäure unterstützt die Produktion von Cholecystokinin, welches den Appetit unterdrückt.

 

Unser Geheimtipp:


Nimm vor deinen geplanten Mahlzeiten einen Teelöffel oder 3 Tabletten Spirulina Pulver ein und still deinen Hunger. Somit gelingt eine noch effektivere Gewichtsreduktion, da du während der Hauptmahlzeit weniger Essgelüste verspürst.

3) Proteine sättigen

Spirulina sorgt auch dank des hohen Proteingehalts für eine langanhaltende Sättigung. Proteine sind weniger einfach zu verdauen und haben außerdem weniger Kalorien als Kohlenhydrate. Spirulina enthält 60-70% Protein und lässt sich optimal in eine proteinreiche Diät einbinden. Vielleicht baust du sogar noch Muskeln auf 🙂

Mehr zum Thema Algen und Protein findet ihr auf unserem Blogbeitrag zu dem Thema. 

 

Ein netter Zusatzeffekt: Das Hungergefühl entsteht auch durch einen Mangel an Aminosäuren. Spirulina ermöglicht es, den Körper rein pflanzlich mit allen nötigen essentiellen Aminosäuren zu versorgen und beugt diesen Mangel vor.

4) Antioxidative Wirkung von Spirulina

Übergewicht wird nicht allein durch eine erhöhte Kalorienaufnahme verursacht. Giftrückstände im Körper können das Wachstum und die Vermehrung von Fettzellen begünstigen. Spirulina, mit seiner antioxidativen Wirkung, kann angesammelte Giftstoffe abbauen. Auch entstandene Entzündungen können verringert werden, indem freie Radikale neutralisiert werden.

Was sind freie Radikale?

 

Freie Radikale kommen natürlicherweise in unserem Körper vor. Diesen Stoffwechselprodukten fehlt ein Elektron. Dieses Elektron entziehen sie daher den hauteigenen Molekülen, destabilisieren und schädigen sie. Sie tragen somit zum Beispiel zur Hautalterung bei.

5) Cholesterinspiegel senken

Studien haben gezeigt, dass Spirulina den LDL-Cholesterinspiegel senken und gleichzeitig den HDL-Cholesterinspiegel erhöhen kann, was zu einem insgesamt gesunden CholesterinProfil führt. Ein niedriger Cholesterinspiegel ist vorteilhaft, wenn du abnehmen möchtest, da er das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert und den Gewichtsverlust erleichtert.

6) Spirulina stabilisiert den Blutzuckerspiegel

Ein schwankender und hoher Blutzuckerspiegel begünstigt Heißhungerattacken und Insulinresistenz. Spirulina kann dazu beitragen, den Nüchternblutzuckerspiegel von Diabetes Typ 2-Patienten zu senken oder zu stabilisieren, was wiederum die Gewichtsabnahme fördert. Dies liegt an den bioaktiven Verbindungen in Spirulina, wie zum Beispiel Phycocyanin und GammaLinolensäure. Diese Substanzen können die Insulinsensitivität verbessern und die Aufnahme von Glukose in die Zellen fördern.

Spirulina Abnehmen

Wie kann man Spirulina zu sich nehmen?

Spirulina ist in verschiedenen Formen erhältlich, als Pulver oder als Tablette. Erwachsene können problemlos sechs bis zehn Gramm pro Tag einnehmen.

 

Tabletten sind eine praktische Option für diejenigen, die eine genauere Dosierung bevorzugen oder unterwegs sind. Die Tabletten weisen typischerweise 500 mg Inhaltsstoffe auf und sind ohne Probleme bis zu sechsmal am Tag einnehmbar.

 

Spirulina ist als ein sicheres Ergänzungsmittel einzustufen. Es ist jedoch wichtig, hochwertige Produkte von vertrauenswürdigen Quellen zu wählen, um Verunreinigungen zu vermeiden. Bei der Einnahme von Spirulina sollten Personen mit bestimmten Allergien, insbesondere gegen Algen oder Meeresfrüchte, Vorsicht walten lassen und im Zweifelsfall vorher mit einem Arzt Rücksprache halten.

Referenzen

Studien:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/

12639401/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/

20010119/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/

11962722/

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/

23754631/

 

 

Andere Quellen:

 

 

Barbara Rias-Bucher: Meeresgemüse und Algen. Gesunde Lebensmittel aus dem Ozean. Kompakt-Ratgeber

Inhaltsverzeichnis