Wie schmecken Algen?

algenreich » blog

Maximilian Dormann
Maximilian Dormann
Wie schmecken Algen?

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze:

  • Algen kommen meistens aus dem Meer und schmecken auch so: Salzig und meerisch.

  • Viele Algen haben eine starke Umami-Note und sind deshalb beliebt in vielen Gerichten. Dieses Aroma entsteht durch den hohen Glutamatgehalt in Algen.

  • Umami gilt als der fünfte Geschmack neben salzig, süß, sauer und bitter.

Wie schmecken Algen?

Wie schmecken eigentlich Algen? Die Antwort ist wenig überraschend, denn die meisten Algen wachsen im Meer und schmecken auch so. Ein salziger Meeresgeschmack ist typisch für Algen. Dennoch gibt es zwischen den Algen Unterschiede in Aroma und Geschmack. Algen sind zudem auch gesund und gelten als neues Superfood. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Beitrag zum Thema Algen essen – Wie gesund sind Algen? Wer jetzt gerne Algen essen möchte, aber bislang nicht auf den Geschmack steht, kann sich mit geringen Mengen rantasten. Weiter unten findet ihr ein paar kreative Ideen für den Verzehr von Algen.

Wie schmecken Algen?
Algen haben einen salzigen und meerischen Geschmack

Was ist Umami?

Charakteristisch für Algen ist der sogenannte Umami-Geschmack, der auch als fünfte Geschmacksrichtung neben süß, sauer, salzig und bitter gilt. Umami wird aus dem Japanischen mit dem Wort „köstlich“ übersetzt und beschreibt einen vollmundigen Geschmack, der von Alge zu Alge in seiner Stärke variiert. Dieser Geschmack wird nicht industriell zugefügt, sondern entsteht durch den erhöhten Gehalt von Glutamat in einigen Algen. Hiziki, Kombu und Seetang haben einen starken Umami-Geschmack.

Was ist Glutamat?

Glutamat kommt als Aminosäure und Salz der Glutaminsäuredie natürlicherweise in vielen Lebensmitteln vor. Es wird aber auch als beigefügter Geschmacksverstärker in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, um den beliebten Umami-Geschmack zu verstärken. Einige Studien verwiesen darauf, dass Glutamat neurotoxische Wirkungen hat und mit Krankheiten wie Parkinson in Verbindung steht.

Mononatriumglutamat, ein weißes Pulver, wird häufig zugesetzt

6 kreative Ideen zum Algen-Verzehr

1. Algen zur Herstellung von Suppe verwenden: Verwenden Sie getrocknete Algen wie Kombu oder Wakame, um eine herzhafte und nahrhafte Suppe zuzubereiten. Fügen Sie Gemüse, Tofu und Nudeln hinzu, um eine Fülle von Aromen und Texturen zu erreichen.

 

2. Mach dir deine eigenen Algen-Chips: Backen Sie dünn geschnittene Algenblätter im Ofen, um knusprige und gesunde Chips zu erhalten. Würzen Sie sie nach Belieben mit Meersalz, Paprika oder Knoblauchpulver für zusätzlichen Geschmack.

 

3. Algen als Topping und Dekoration auf deinen Gerichten: Algen eignen sich hervorragend als Topping und Dekoration, um Gerichten eine exotische Note und zusätzliche Nährstoffe zu verleihen. Mit ihrer vielfältigen Textur und ihrem marinen Geschmack können Algen sowohl in der asiatischen Küche als auch in modernen Fusion-Gerichten verwendet werden.

 

4. Kreiere dir deinen eigenen Algen-Smoothie: Mixen Sie einen gesunden Smoothie, indem Sie frisches oder gefrorenes Obst mit grünen Algen wie Spirulina oder Chlorella kombinieren. Fügen Sie etwas Milch, Joghurt oder Saft hinzu, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen, und süßen Sie bei Bedarf mit Honig oder Agavendicksaft.

 

5. Algen-Tempura: Tauchen Sie Algenblätter wie Nori oder Dulse in Tempura-Teig und frittieren Sie sie, bis sie goldbraun und knusprig sind. Servieren Sie sie als Vorspeise oder Snack mit einer würzigen Dipp-Sauce.

 

6. Leckeres Algen-Pesto: Bereiten Sie ein leckeres Pesto zu, indem Sie frische Algenblätter mit Basilikum, Pinienkernen, Knoblauch, Olivenöl und Parmesankäse in einem Mixer verarbeiten. Servieren Sie das Algen-Pesto über Pasta oder als Dip für Brot und Gemüse.

Inhaltsverzeichnis